Sondermaschinenbau

Individuelle lösungen in allen Bereichen

Wir bieten Ihnen als flexibler Partner maßgeschneiderte Lösungen für Ihre individuellen Aufgaben im Bereich des Sondermaschinenbaus. Als Ideenschmiede entwickeln wir dank unserer langjährigen Erfahrung kreative Arbeitsgeräte in den verschiedensten Themengebieten und bauen an Ihre Bedürfnisse angepasste Maschinen, Werkzeuge sowie Hilfsmittel. Egal ob Einzelstücke oder Kleinserie, wir beraten Sie gerne.

Vakuumrollendreher


Die vielfältige Nutzung von Vakuumrollen in der Papier- und Folienindustrie hat sich längst etabliert. Mit dem von paXos entwickelten Vakuumrollendreher kann die vollständige Reinigung der Vakuumtrommel auf einfache Art durchgeführt werden. Kern der Erfindung ist das Versetzen der Vakuumrolle in eine Rotationsbewegung. Diese kann dabei in einer Höhe von bis zu 3 m angebracht sein. Mittels eines pneumatischen Motors wird die zu reinigende Vakuumtrommel über einen langlebigen, breiten Reifen schonend in Bewegung gesetzt, sodass eine hohe Lebensdauer zugesichert werden kann.

Durch die ausgeklügelte Sonderkonstruktion ist die Krafteinwirkung des Vakuumrollendrehes jeweils lotrecht nach unten gerichtet. Es werden keine Kippmomente auf die Konstruktion ausgeübt. Durch das Abstützen an einer ruhenden Vakuumtrommel findet eine Kompensation des Rotationsmoments statt, welches über das Antriebsrad auf die zu drehende Vakuumtrommel ausgelöst wird.

Spezifikationen

  • Versetzen von runden Objekten bis in eine Höhe von 3 m in eine Rotationsbewegung
  • Antrieb mit einem stromlosen, pneumatischen Motor in einer sicherheitskritischen Umgebung
  • Langlebig und materialschonend durch Verwendung von robusten Bauteilen
  • Flexible Positionierung durch vielseitige Verstellmöglichkeiten und Schwerlastrollen
  • Sicherung auf sämtlichen Standard-Arbeitsplattform und Scherenhebern mittels Kippsicherung
  • Einfache Handhabung bei der Inbetriebnahme

Kabelbrücke


Mit der Kabelbrücke wird eine sichere und gleichzeitig flexible Verbindung zwischen einer Ladestation und einem Fahrzeug hergestellt, die Relativbewegungen ermöglicht. Besonders im maritimen Bereich treten zwischen Kai und Schiff Bewegungen in allen sechs Freiheitsgraden auf, die unregelmäßig ausfallen können. Weitere Einsatzgebiete liegen in der Landwirtschaft oder der Luftfahrt.

YouTube-Icon

Bei der Elektrifizierung von Schiffen ist es für eine zuverlässige Ladeverbindung unerlässlich, die Ladeschnittstelle mechanisch einerseits zu sichern und andererseits Ladekabel, -stecker und -buchse zu entlasten. Mit einer Zugöse wird die Kabelbrücke mit dem Fahrzeug verbunden. Danach erfolgt die Verbindung des Ladekabels mit der am Fahrzeug befindlichen Ladebuchse. Im Video wird ersichtlich, wie flexibel die Kabelbrücke ist.


Spezifikationen

  • Aufbewahrung von Ladekabel und -stecker im Inneren
  • Geringe Standfläche im eingeklappten Zustand
  • Dreiteilige Konstruktion mit Zugöse für weitreichende Flexibilität
  • Geringe Kräfte zur Bewegung erforderlich
  • Schwenkende Arme oberhalb einer Höhe von 2,3 m
  • Einsatz in Gebieten mit besonderen Witterungsbedingungen möglich
  • Einfacher Wartungszugang durch Wartungsklappe

Profilbearbeitungsmaschine


Eine ausgelagerte Produktion des für die Solardachpfanne Mild-Hybrid geeigneten Wellenprofils konnte wirtschaftlich nicht begründet werden. Die hohen veranschlagten Produktionskosten führten zur Entwicklung einer eigenen, alle Arbeitsschritte umfassenden und kostengünstigen Maschine. 

Mit der sogenannten Profilbearbeitungsmaschine-Welle ist eine Fertigung der Wellenprofile vom Prototypenbereich bis zur Kleinserie möglich. Durch die durchdachte Anordnung der Werkzeuge ist eine Bearbeitung aller Arbeitsschritte in einer Maschine möglich. Dabei ergeben sich die jeweils folgenden Arbeitsschritte direkt. Die Eigenkonstruktion ist standsicher und wartungsfreundlich aufgebaut, die Taktzeit der semi-manuellen Produktion beträgt lediglich 180 s, sodass 20 Wellenprofile in einer Stunde hergestellt werden können.

Spezifikationen

  • Standfester, im Boden verankerter Rahmen
  • Zwei Bohrmaschinen mit Bohr- bzw. Fräskopf
  • Handkreissäge auf Kippplatte
  • Modifizierter Schraubstock mit Bohrungsöffnungen
  • Einspannkonstruktion mit Kniehebelspanner
  • Betrieb mit Akku-Drehschlagschrauber und Akku-Bohrschrauber

Bei der gezeigten Maschine handelt es sich um eine Einzelanfertigung. Im größeren Produktionsrahmen der Sondermaschinen werden kundenindividuelle Möglichkeiten bei Werkzeuganordnung, Standfestigkeit und Wartungsfreundlichkeit vorgeschlagen und sinnvolle Entscheidungen getroffen.

Arbeitsablauf

  1. Einlegen und Einspannen des  Werkstücks
  2. Einbringen der Bohrungen und Langlöcher mittels integrierter Hilfsmittel
  3. Wellenkappe einlegen und mittels Schraubstock verpressen
  4. Wellenfront mit der Handkreissäge bearbeiten
  5. Werkstück lösen und entnehmen